Abteilung Wushu
ID-2

Wushu

Geschrieben von marion am 15.03.10 um 17:50 Uhr • Artikel lesen

Wushu - Shaolin Tang Lang Quan (Kung Fu im Zeichen der Gottesanbeterin)
 
Hochgeladene Bilddatei

 
Trainer: Daniel Hupel (Tel.: 0152 32701746)

 

Kosten  (vom monatlichen Beitrag gehen jeweils 20 € in die Abteilungskasse Wushu für Fahrtkosten, Waffen und Geräte):
  • für TSV-Mitglieder:  30 € / Monat   
Anmeldung: verbindlich schriftlich unter info@tsv-steingaden.de oder tel. 08862 1059

Teilnehmerzahl: max. 50 Personen, jederzeit anmeldbar   

Wo: in der Grundschulhalle (Krankenhausstraße 1, Steingaden)
 
Schnuppertraining im Wushu-Team Steingaden
Das Wushu-Team Steingaden bietet über den TSV in den Monaten September/Oktober ein Schnuppertraining in traditioneller chinesischer Kampfkunst (Tang Lang Kung Fu) an. Das Training beinhaltet Körperübungen, die die Beweglichkeit verbessern und die dem Körper die nötige Spannkraft sowie Gesundheit verleihen. Die traditionellen Prinzipien/Techniken in der Selbstverteidigung sind über Jahrhunderte entwickelt worden und bei entsprechender Verinnerlichung sehr effizient.

Außerdem erweitern wir das Angebot ab April 2019 mit einem Kindertraining (6-12 Jahre) sowie einer Einheit/Woche speziell für Menschen in einem Alter, wo die Aspekte der Kondition in den Hintergrund treten. Hier werden vordergründig gesundheitsfördernde Übungen, traditionelle Bewegungsformen neben Trainingsinhalten für die Selbstverteidigung angeboten.

Trainingszeiten:

 

  • Regulär (13 Jahre-fit): Mo: 18 Uhr und Do: 20 Uhr (Sa nach Absprache)
  • Kindertraining (6-12 Jahre): Fr: 17:30-19 Uhr
  • Bewegungstraining (Gesundheit/Selbstverteidigung): Mo: 20-21 Uhr
 
"Wushu" ist der Sammelbegriff für alle chinesischen Kampfkünste. Das Wort setzt sich zusammen aus "Wu" (Krieg/kriegerisch) und "Shu" (Kunst), was also übersetzt soviel heissen würde wie Kriegskunst. Insgesamt kann man unter dem Stichwort Wushu einige hundert verschiedene Stile einordnen, die die komplette Bandbreite der Kampf-, Selbstverteidigungs- und Bewegungskünste präsentieren. Im Laufe der Jahrhunderte, oder eigentlich Jahrtausende, haben sich die chinesischen Kampfkünste von ursprünglichen Gesundheitsübungen und Techniken zur Selbstverteidigung, zu hochkomplexen Systemen weiterentwickelt, die nicht mehr nur auf den reinen Kampfaspekt beruhen. Sie sind untrennbar mit chinesischer Philosophie, Moral und Ethik verbunden. Darüber hinaus steht auch die Gesundheit sowie die Gesamtkonstitution des Körpers im Vordergrund, da Wushu ein ideales Allround-Training für den ganzen Körper darstellt.

Die Gottesanbeterin ist ein Insekt, das ihre Beute mit ihren großen Vorderarmen angreift. Und so sehen auch die Techniken des Tang Lang Quan aus. Die zu Haken geformten Hände werden vor den Oberkörper gehalten und vollführen verschiedene Schlag-, Block,- und Haltetechniken. in China gilt dieses System als eines der effektivsten Wushu Systeme und ist aufgrund seiner Komplexsivität nur sehr schwer zu erlernen.

Weitere Infos unter: www.wushu-team.com/steingaden/

9688 Views